Die Kunst des Pokerns besteht in dem rechten Maß an Menschenkenntnis sowie der Balance zwischen Risiko und Zurückhaltung.

Welches Casino

Tipps für die Auswahl des richtigen Casinos

Ohne Vorurteile schüren zu wollen, können Sie davon ausgehen, dass ein Casino, vor dem bullige Türsteher stehen und von drinnen laute Musik dröhnt, am besten noch in einer zwielichtigen Gasse und mit dem Geruch von Alkohol und Rauch aus dem Eingang vermischt, nicht unbedingt zu den angesehensten seiner Art zählt. Auf diese Orte trifft höchstens der Begriff Spielhölle zu, die Sie dementsprechend auch tunlichst meiden sollten.

In seriösen Casinos werden Sie sich schnell wohl fühlen. Sicherheitskameras sorgen für eine entspannte Atmosphäre, die Musik ist – wenn überhaupt vorhanden – auf ein erträgliches Maß geregelt, denn Poker ist noch immer ein Spiel, das der vollen Konzentration bedarf, und die Mitarbeiter werden Ihnen in gepflegten Uniformen begegnen. Außerdem sind die Dealer in den Regeln des Pokers dermaßen minutiös geschult, dass Sie Fehler beim Einhalten des Reglements mit der Lupe suchen werden.
Außerdem sollten Sie ein Auge auf Ihre Finanzen werfen. Setzen Sie sich ein Limit, an dem Sie sich orientieren. Überschreiten Sie dieses Limit, steigen Sie besser sofort aus – verfallen Sie bloß nicht der „Eine Runde geht noch“-Mentalität.